Turnverein Alsergrund

4er-Prellball (23.02.20)

Ein Ball, eine Leine ca. 30 cm über dem Boden, Gegner auf der anderen Seite der Leine und rote Unterarme. Das ist Prellball in Kurzform.

Eine Mannschaft muss das Schlusslicht bilden in der Wertung, doch dieses Jahr gehörte dieser Platz nicht dem TV-Alsergrund, wie sonst üblich. Zumindest bei den reinen Männermannschaften schafften es Berthi, Olli, Mampf und Thomas, dem TV Liesing zu zeigen, dass sie schon länger spielen, wenn auch nur bei den Tunieren. Die Damen – Waldtraut, Siegi, Katii und ich – hatten vor dem finalen Match noch ein paar Spiele gegen die Jugendmannschaften. Erstaunlich, was für Schläge manche kleine Knöpfe schon drauf haben, die sind uns ganz schön um die Ohren geflogen.

Komischerweise hat uns das Einspielen auch nichts gebracht gegen unseren überlegenen Gegner aus Kaiserebersdorf. Eine Chance hatten wir dann aber noch auf den Sieg: bei den Mix-Spielen, also mit Männern und Frauen in einer Mannschaft. Da stellten wir mit zwei Mannschaften eindeutig die meisten Teilnehmer. Die älteren Alsergrunder stellten sich als Erstes den Kaiserebersdorfern. Das nicht so erfolgreiche Match schwächte sie dermaßen, dass sie gegen die jungen Alsergrunder keine Chance mehr hatten. Wir versuchten unser Glück auch noch gegen Kaiserebersdorf, was nach der Halbzeit gar nicht so schlecht aussah mit nur 3 Punkten Rückstand. Der Rückstand baute sich dann nur leider doch noch auf 10 Punkte aus. Somit blieb uns nur der 2. und 3. Platz. Aber immerhin haben wir auch die nächsten Tage noch was davon – Unterarme die ein bisschen dicker sind als sonst und einen knackigen Po von den vielen Kniebeugen.

Danke an alle, die mitgespielt und gezeigt haben, dass der TV-Alsergrund nicht nur turnen, sondern auch bei Ballspielen mit Begeisterung teilnehmen kann.