Wettkampf

Skirennen Annaberg (11.03.2018)

Mein Wochenende war Intensivtraining für meine Beinmuskulatur, die Bewegungsvielfalt war sehr unterschiedlich und abwechslungsreich und meine Ausrüstung wurde ab und an gewechselt.

Am Samstag durften meine Beine viel hin und her laufen, auch springen war ihnen erlaubt, da ich mit meiner sehr motivierten, engagierten und jungen Basketballmannschaft auf dem 7. Platz landete. Aber am Sonntag mussten sich meine Beinchen eher im Kniebeugenausführen beweisen. Hier stand das Skirennen am Annaberg am Programm. Um es noch intensiver zu machen, hatten wir sogar zwei verschiedene Rennen. Einerseits, so wie immer, den Riesentorlauf, andererseits durften wir eine Skicrossstrecke befahren. So kann man sich vorstellen, dass meine Beine nach dem Wochenende etwas müde waren.

Das Wetter war netterweise gnädig zu uns mit rund 13 °C, doch die Piste freute sich nicht über das Tauwetter. Dies war auch der Grund, warum der Riesentorlauf dieses Jahr sehr einfach zu fahren war. Denn pro Rennläufer wurde die Strecke mehr ausgefahren und für die letzten Starter gab es eine Art Bobbahn, aus der man nicht mehr rausfallen konnte. Somit darf man stolz sagen, alle Teilnehmer des TV-Alsergrund sind gut ins Ziel gekommen.

Auch das Skicrossrennen wurde leider aufgrund des Wetters in abgespeckter Form durchgeführt. Normalerweise fahren vier Läufer gleichzeitig die Strecke runter; die ersten zwei, die ins Ziel kommen, dürfen eine Runde weiter und starten gegen die nächsten zwei und so weiter. Dieses Jahr startete man alleine und fuhr nicht gegen andere, sondern gegen die Zeit. Auch hier war der Turnverein Alsergrund nicht so schlecht, denn alle kamen unverletzt ins Ziel und es wurde bei den Frauen der sechste Platz belegt und bei den Männern der hervorragende dritte.

Insgesamt war es ein schöner Tag, denn wir erreichten viele tolle Platzierungen, in der Mannschaftswertung erreichten wir den zweiten Platz. Erste und zweite Plätze wurden auch gerne von uns besetzt und der Lucky freut sich sehr, dass er einmal schneller war als ich, auch wenn nur im Skicross.

Hoffentlich finden wir noch weiter motivierte Personen, die nächstes Jahr mitkommen, um einen gemütlichen und abwechslungsreichen Skitag mit uns zu erleben.

Gut Heil

Katii

 

[dt_button link=”/bilder” target_blank=”false” button_alignment=”default” animation=”fadeIn” size=”medium” style=”default” bg_color_style=”default” bg_hover_color_style=”default” text_color_style=”default” text_hover_color_style=”default” icon=”fa fa-chevron-circle-right” icon_align=”left”]Weitere Bilder[/dt_button]